Kiez&Stadt
Wir sind Berlin. Direkt aus dem Newsroom des Berliner KURIER immer die wichtigsten Nachrichten aus Berlin und seinen Kiezen und Bezirken.

„Wecke“ statt „Schrippe“: Thierse: Schwaben nerven ihn immer mehr


Wolfgang Thierse wettert gegen Schwaben.
Wolfgang Thierse wettert gegen Schwaben.
 Foto: dpa
Berlin –  

Bundestags-Vizepräsident Wolfgang Thierse (SPD) schimpft in der Morgenpost über die Schwaben in seinem Prenzlauer Berg – dass sie beim Bäcker „Wecke“ statt „Schrippe“ sagen, dass sie nicht begreifen, in der Großstadt zu leben und nicht in „ihrer Kleinstadt mit Kehrwoche“.

Seltsam: Vor acht Monaten im KURIER-Interview hatte Thierse nichts gegen sie, trug mit drei schwäbischen Mitarbeitern selbst zur Schwabisierung Berlins bei.

Mehr dazu
Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Kiez&Stadt
Stefan Hoch vom Renafan-Senioren-Heim  würde Oma Edith aufnehmen.
Aus Heim geworfen

Neue Hoffnung für Oma Edith: Nach dem KURIER-Bericht über ihrem Rauswurf aus dem „Herzlos-Heim“ wollen alle die 105-Jährige bei sich aufnehmen.  Mehr...

Im Gespräch mit einer Wohnungslosen fragt Politiker Gregor Gysi immer wieder nach dem „Warum“.
Gregor Gysi

Linke-Politiker trifft auf Obdachlose und hilft ihnen mit Schokolade und Tabak durch die Kälte.  Mehr...

Neben 54 Männern wurde Anja Werner (23) zur Brandmeisterin ernannt – ihr Traumberuf ...
Berliner Heldin

Neben 54 Männern wurde Anja Werner (23) zur Brandmeisterin ernannt – ihr Traumberuf ...  Mehr...

Kiez&Stadt

72 Seiten Echt Berlin für nur 4,95 Euro!
KURIER auf Facebook
Video
Neueste Bildergalerien
Sonderbeilagen & Prospekte
KURIER-Rechtsexperte Wolfgang Büser beantwortet Ihre Fragen zum Mietärger

KURIER-Rechtsexperte Wolfgang Büser beantwortet Ihre Fragen rund um Wohnung und Miete.

Blaulichtkurier
Krimi-Blog
Mensch Meyer - Die Kolumne von Chin Meyer
Blog - Voller Ernst von Gerhard Lehrke
Die freche Berlinerin - Kolumne von Ruth Moschner
Berliner Jobmarkt
Top Stories
Berliner KURIER

Noch mehr Bildung und Allgemeinwissen

Hier geht's zu noch mehr Bildung und Allgemeinwissen.