E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz
Berliner-Kurier.de | Kaum ist der Sommer da, ist die (heiße) Luft raus
19. June 2003
http://www.berliner-kurier.de/21864662
©

Kaum ist der Sommer da, ist die (heiße) Luft raus

BERLIN - Tja, das war s erst mal mit Super-Sonne Tag für Tag. Zum Sommerbeginn am Sonnabend ist die (heiße) Luft raus, bringt Tief "Sascha" Schauer und zum ersten Mal seit vier Wochen (!) wieder Temperaturen unter 20°. Der KURIER sagt, wie es mit dem Wetter weiter geht."Der Sommer wird eher wechselhaft: Es gibt zwar Hitzewellen, aber die sind nur kurz. Dazwischen ist es immer wieder lau und regnerisch", sagt Langzeit-Meteorologe Dr. Rainer Dettmann. So wird der Juli: Richtig heiß (sogar bis über 30°) wird es nur am Monatsanfang und in der Mitte. Gegen Ende schafft das Quecksilber höchstens um 25°. Dazwischen kühlt es immer wieder auf 20 bis 23° ab. Weil es häufig gewittert, wird auch das Soll von 53 Litern Regen je Quadratmeter geschafft. August: Vor allem die erste Hälfte wird sommerlich schön, wenn das Thermometer acht Mal über 25°, zwei Mal sogar über 30° zeigt. Aber dann: Erst pendeln die Temperaturen zwar noch um 25°, sinken gegen Monatsende aber bis auf 20°. Obendrein regnet es auch noch. September: "Eher noch ein Sommer- als ein Herbstmonat", sagt Dettmann. Klärchen treibt das Quecksilber in den ersten beiden Wochen sogar drei Mal über 25°. Mitte September weht schon ein Hauch von Herbst mit Schauern und nur noch 15 bis 18°. Zum Schluss können wir schöne Spätsommertage mit Sonne und um 20° genießen. Susanne Kröck