Gesundheit
Ernährung, Fitness, Krankheiten und Symptome: Informationen, Neuigkeiten und Erkenntnisse rund um das Themengebiet Gesundheit

Gesundheitslexikon: Trockene Haut


Viele Menschen haben Probleme mit trockener Haut.
Viele Menschen haben Probleme mit trockener Haut.
Foto: dpa

Sehr viele – auch völlig gesunde – Menschen haben eine trockene Haut – besonders im Alter. Trockene Haut tritt auf, wenn bestimmte innere und äußere Faktoren vorliegen, die das Trockenwerden begünstigen. Hauttrockenheit kann ihre Ursachen aber auch in einigen Erkrankungen der Haut sowie anderer Organe haben.

Die Haut ist nicht nur das größte Organ des Menschen, sie hat auch viele Funktionen: Beispielsweise schützt sie uns (indem sie den Körper z.B. gegen UV-Strahlung, Krankheitserreger oder mechanische Verletzungen abschirmt), regelt die Körpertemperatur (durch Erweiterung oder Verengung der unter der Haut verlaufenden Blutgefäße) und den Wasserhaushalt (z.B. durch Schwitzen), erfüllt eine Sinnesfunktion (da sie z.B. Temperaturreize, Berührungen oder Schmerzen wahrnimmt) und dient der Kommunikation (z.B. durch Erröten oder Erblassen). Auch wenn keine ernste Erkrankung dahinter steckt, ist extrem trockene Haut daher kein rein kosmetisches Problem: Ist die Haut zu trocken, kann ihre Funktionsfähigkeit herabgesetzt sein.

Je nach Hauttyp kann man trockene, normale oder fettige Haut voneinander unterscheiden. Die meisten Menschen haben eine sogenannte Mischhaut, die sich aus verschiedenen Hauttypen zusammensetzt. Eine trockene Körperhaut kann beispielsweise auch mit fettiger Haut im Gesicht kombiniert sein. Außerdem schwankt der Hauttyp in Abhängigkeit vom Hormonspiegel, dem Alter, der Jahreszeit und dem Gesundheitszustand.

Trockene Haut ist sehr feinporig und fühlt sich an wie Pergament. Sie ist rau, leicht rissig und spröde. Meist ist trockene Haut gespannt und verursacht häufig Juckreiz. Außerdem reagiert sie empfindlich auf Temperatureinflüsse. Sehr trockene Haut kann zu einem sogenannten Austrocknungsekzem führen, dessen Symptome vor allem nach dem Duschen oder Waschen auftreten: Die Haut reißt ein, ist gerötet und juckt.

Für manche Betroffenen ist ihre trockene Haut sehr belastend – nicht zuletzt, da die Haut für das Selbstbewusstsein eine wichtige Rolle spielt und stets gut sichtbar ist.

Erfahren Sie mehr zu den Ursachen und den Therapiemöglichkeiten von trockener Haut.

Ein Text von
Weitere Meldungen aus dem Bereich Gesundheit
Schokolade
Naschen erlaubt!

Das schlechte Gewissen verfolgt Sie nach jedem genossenen Schoko-Ei? Das muss es nicht! Denn Schokolade ist gesünder als gedacht. Sie senkt zum Beispiel das Herzinfarkt-Risiko. Wir verraten weitere spannende Fakten über die Süßigkeit.   Mehr...

„Murus berlinensis“ (Berliner Mauer)

wird aus Berliner Mauerstücken hergestellt. Damit soll etwa Patienten geholfen werden, die sich abschotten und unter Vereinsamung leiden.
Kot, Berliner Mauer, homöopathisch, Homöopathie, Globuli

Hätten Sie gewusst, dass sich hinter dem homöopathischen Präparat „Blatta orientalis“ eine Kakerlaken-Art verbirgt? Die Ausgangsstoffe von Globuli sind teilweise abenteuerlich. Von Hundekot bis Krötengift: Wir stellen absurde Beispiele vor.  Mehr...

Ostern gibt es jede Menge Eier. Doch wie viele bunte Hühnereier sind gesund?
Cholesterin und Co.

Nicht nur ein Frühstücksei - über Ostern werden jede Menge gefärbte Exemplare gefuttert. Lesen Sie hier, warum wir zum Osterfest mehr davon essen dürfen.  Mehr...

Gesundheit
Aktuelle Videos
Gesundheit von A-Z

Quelle: Onmeda

Selbsttest
Themenseiten
KURIER kaempft
Bildergalerien
Top Stories
Berliner KURIER