Geld
Wissenswertes rund um die Geldanlage, zum Beispiel Tagesgeld, Festgeld und Aktien, sowie Tipps zum Thema Kredite, Schulden und Sparen

Neue Gebühr für TV und Radio: GEZ noch??? KURIER-Quiz zum neuen Rundfunkbeitrag


Seit Jahresbeginn gibt es die GEZ nicht mehr. Jetzt werden Rundfunkgebühren nach einem neuen System eingezogen.
Seit Jahresbeginn gibt es die GEZ nicht mehr. Jetzt werden Rundfunkgebühren nach einem neuen System eingezogen.
 Foto: dpa
Berlin –  

Im neuen Jahr gibt es kein Entkommen mehr: Für jeden Haushalt in Deutschland wird ab 1. Januar ein Beitrag für den Empfang der öffentlich-rechtlichen Fernseh- und Hörfunkangebote fällig. Der Regelbetrag von 17,98 Euro im Monat hängt dann nicht mehr davon ab, ob und wie viele Radio- und Fernsehgeräte in einer Wohnung oder Arbeitsstätte stehen. Mit dem neuen Rundfunkbeitrag wird flächendeckend und lückenlos kassiert. Nachfragen, wer welche Geräte bereithält, sollen entfallen, heißt es aus der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) in Köln, die künftig nicht mehr GEZ heißen wird.

Testen Sie in unserem Quiz, ob Sie schon wissen, was mit der Änderung auf Sie zukommt:

...

Bitte einen Moment Geduld.
Das KURIER-Quiz wird geladen ...

Weitere Meldungen aus dem Bereich Geld
Rund drei Billionen Euro werden Autorin Julia Friedrichs zufolge in den nächsten zehn Jahren ihren Besitzer wechseln. Davon profitiert aber nur ein Bruchteil der Bevölkerung.
Viel Geld für wenige

Die einen erben Schulden oder gar nichts, den anderen werden Häuser und viel Geld vermacht: Beim Erben geht es selten gerecht zu. Wie sehr uns allen das schadet, erklärt ein neues Buch.  Mehr...

Tolle Spar-Tipps für Familien: Familien können mit etwas Planung viel Geld sparen – mehr als 2500 Euro im Jahr! Die Studie „Sparen mit Finanztip“ hilft dabei. Sie sagt Ihnen, ob Sie und Ihre Lieben eher eine Immobilien- oder eine Anleger-Familie sind. Und sie verrät, wie Sie über 25 Jahre mehr als 65 000 Euro nebenbei erwirtschaften.
€ schwach, Zinsen mau

Ganz wichtig: Je höher die mögliche Rendite, desto höher das Risiko.  Mehr...

Europäische Verbraucher haben bei Zahlungen mit Kreditkarten künftig mehr Klarheit über die Höhe der Gebühren.
Mehr Klarheit für Verbraucher

Banken lassen ihre Kunden gern im Unklaren über Gebühren. Das EU-Parlament bringt jetzt bei Einkäufen mit Kreditkarten ein wenig Licht ins Dunkel.  Mehr...

Politik & Wirtschaft

Finanz-Ranking
Neueste Bildergalerien
Brutto-Netto-Lohnrechner
Optimieren Sie Ihr Gehalt:
Bruttogehalt (Euro mtl.)
St.-Kl.
Aktuelle Videos
Berliner Jobmarkt
Arbeitslosengeldrechner
Wie viel Arbeitslosengeld steht Ihnen zu?
Bruttogehalt (jährl. Euro) Steuerklasse
Kinder Ja Nein Berechnen