Fußball

Teure Reise: Mario Balotellis 2000-Euro-Taxifahrt - dabei war er gar nicht an Bord!


Als könnte er kein Wässerchen trüben... Dabei hat es Mario Balotelli faustdick hinter den Ohren!
Als könnte er kein Wässerchen trüben... Dabei hat es Mario Balotelli faustdick hinter den Ohren!
 Foto: dpa
Manchester –  

Ein Mario Balotelli benutzt keine Navigations-Geräte. Ein Mario Balotelli fährt Taxi. Und zwar mit seinem 100.000 Euro teuren Maserati GT dahinter.

Kein Witz: Der gewiefte Goalgetter mietete sich ein Taxi. Dann beauftragte er den Fahrer, ihn zu einem Treffen mit seinem Berater Mino Raiola zu leiten. Und zwar von Manchester nach London!

Dort angekommen, wurde wies die Skandal-Nudel den Fahrer an zu warten - schließlich musste Mad Mario auch wieder zurück. Für den Taxifahrer dürfte sich der Ausflug ohne Fahrgast gelohnt haben. Die Fahrt soll rund 2000 Euro gekostet haben.

Für Multi-Millionär Balotelli Peanuts...

Weitere Meldungen aus dem Bereich Fußball
Shinji Kagawa macht das 2:0 für die Borussia.
Nach 2:0 gegen Eintracht Frankfurt

Nach dem 2:0 (2:0)-Erfolg gegen Eintracht Frankfurt das die Truppe von Trainer Jürgen Klopp sogar von der Europa League träumen.  Mehr...

Pierre-Michel Lasogga feiert mit mit Matthias Ostrzolek das zwischenzeitliche 2:0.
Geglückte Heimpremiere für Labbadia

Erstmals seit dem 28. Februar und 597 Minuten traf ein Hamburger dabei wieder ins Tor: Der Ex-Wolfsburger Ivica Olic (11. Minute) brachte mit seinem ersten Treffer seit seiner Rückkehr im Winter den HSV in Führung, Pierre-Michel Lasogga (19./71.) erhöhte mit einem Doppelpack.  Mehr...

Der eingewechselte Bard Finne traf zum 1:1 für Gastgeber Köln.
1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen

Zwei Joker entschieden das rheinische Derby. Zunächst traf der eingewechselte Julian Brandt für die Werkself, Bard Finne glich für die Kölner zum 1:1-Endstand aus.  Mehr...

Nachschuss - Der KURIER-Sportkommentar
KURIER auf Facebook

Aktuelle Videos
Sporttabellen
Top Stories

Neueste Bildergalerien
Berliner KURIER