Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Fußball

Adidas lockt in die USA : Ballack: Wird er Beckham-Nachfolger?


David Beckham hält den Meisterpott hoch. Michael Ballack soll ihn ersetzen.
David Beckham hält den Meisterpott hoch. Michael Ballack soll ihn ersetzen.
 Foto: dpa
Leverkusen –  

Als Uli Hoeneß in der vergangenen Woche mit hochrotem Kopf Arjen Robben verteidigte, dürfte in Leverkusen Michael Ballack innerlich applaudiert haben.

„Es geht mir auf den Sack, dass so ein Weltklassespieler infrage gestellt wird. Nur weil er nach acht Wochen Verletzungspause ein, zwei schlechte Spiele macht“, grantelte der Bayern-Präsident. Worte, die der einstige DFB-Kapitän bei Bayer vermisste, als er in der vergangenen Saison zurückkam. Und auch zu Beginn des Jahres sprang niemand für ihn in die Bresche, als er auf der Bank saß.

Inzwischen ist Ballack eine feste Größe. Aber nur noch bis Saisonende. Eine Vertragsverlängerung kommt nicht mehr infrage.
Aber was macht Ballack? Rückkehr nach England? Nein! Er will nicht in einem kleinen Klub gut bezahlt im Mittelfeld rumdümpeln.

Daher ist die wahrscheinlichste Variante die Major League Soccer. Kommt ein Angebot in der Kategorie David Beckham oder Thierry Henry – dann, so hört man, geht Ballack nach Amerika.
Nach unseren Informationen sendete Ballacks Ausrüster Adidas bereist erste Signale aus, den Weltstar über den großen Teich zu locken.

Der 98-fache Nationalspieler, der bereits im letzten Jahr seinen Vertrag mit den Herzogenaurachern langfristig verlängerte, soll das neue Gesicht des Sportartikelriesens in den USA werden. Ballack soll Beckham, der gerade mit den Los Angeles Galaxy Meister wurde, ersetzen. Becks verhandelt gerade mit Paris Saint-Germain.

Und dann würde sich Ballack einreihen in die ganz großen Stars der Welt. Schließlich wagten auch Franz Beckenbauer oder Brasiliens Fußball-Legende Pelé den Sprung in die USA und sorgten für eine riesige Euphorie. Auch für Ballack wären die USA der krönende Abschluss einer großen Karriere.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Fußball
Jolly Sverrisson trainiert die U21 von Island. Immer wieder schaffen es die Talente ins A-Team der Insel aus dem Norden.
Ex-Herthaner Sverrisson

Fußballeuropa staunt über Island. Das kleine Völkchen ist die Sensation in der EM-Qualifikation. Platz 1 in Gruppe A vor Tschechien, Holland und der Türkei. Wie geht so etwas? Herthas Ex-Profi Jolly Sverrisson (47) erklärt das Fußballwunder.  Mehr...

Der Einsatz von Pyrotechnik ist nicht nur auf Schalke ein Problem.
18 Monate Haft

Wegen des Abbrennens von Pyrotechnik muss ein 25 Jahre alter Fan des FC Schalke 04 für ein Jahr und sechs Monate in Haft.   Mehr...

Der Verletzungshistorie von Marco Reus ist um ein Kapitel reicher.
DFB-Team muss auf Leistungsträger verzichten

Nationalspieler Marco Reus ist schon wieder verletzt und fehlt Weltmeister Deutschland in den zwei so wichtigen EM-Qualifikationsspielen gegen Polen und Schottland.  Mehr...

Nachschuss - Der KURIER-Sportkommentar
KURIER auf Facebook

Aktuelle Videos
Sporttabellen
Top Stories

Neueste Bildergalerien
Berliner KURIER
Zur mobilen Ansicht wechseln