Fußball

„Doku war gestern“: Lothar Matthäus wird TV-Experte für Sky


Lothar Matthäus (50) wird TV-Experte.
Lothar Matthäus (50) wird TV-Experte.
Foto: dpa
München –  

„Personality-Doku war gestern - ab sofort steht wieder der Fußball im Mittelpunkt“. Gesagt, getan: Ex-Weltfußballer Lothar Matthäus analysiert künftig für den Pay-TV-Sender Sky die Samstagabendspiele der Bundesliga.

Gemeinsam mit Experten und Moderator Sebastian Hellmann kommt der Der Weltmeister von 1990 in der Saison 2012/13 regelmäßig beim „Topspiel der Woche“ zum Einsatz.

Matthäus: „Ob auf dem Platz, auf der Trainerbank oder im TV-Studio: Der Fußball hat in meinem Leben immer eine sehr wichtige Rolle gespielt. Deshalb freue ich mich sehr auf meine Rückkehr in die Bundesliga und meine neue Aufgabe bei Sky“.

Seinen neuen Job will Matthäus auch ein bisschen zur Image- Korrektur nutzen. Zuletzt stellte der frühere Profi von Borussia Mönchengladbach, Bayern München, Inter Mailand sein Leben in der Reality-Sendung „Lothar - immer am Ball“ für den TV-Sender Vox zur Schau. Dies brachte dem früheren Weltklassespieler reichlich Häme ein. Zudem blieb die Sendung Vox zufolge mit durchschnittlich 5,8 Prozent Marktanteil unter dem Senderschnitt. Der Schnitt liegt auf dem Sendeplatz bei 6,8 Prozent.

Burkhard Weber, Sky Sportchef: „Mit der Verpflichtung von Lothar Matthäus ist es uns gelungen, eine der größten Persönlichkeiten des deutschen Fußballs in die Bundesliga zurückzuholen. Seine Erfahrung als Weltklasse-Spieler, international anerkannter Trainer und TV-Experte macht ihn zur Idealbesetzung für die Sky Expertenrunde beim 'Topspiel der Woche' und verspricht kompetente Analysen.“

Seinen ersten Live-Auftritt hat der Rekordnationalspieler am 1. Bundesliga-Spieltag ab 17.30 Uhr in der Commerzbank-Arena beim Topspiel zwischen Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen.



Weitere Meldungen aus dem Bereich Fußball
Robin Dutt wurde nach dem Auslaufen beim Werder Bremen entlassen.
Eichin holt den Lutscher raus

Während die Verlierer-Profis ihre Runden drehten, tagte der Bremer Aufsichtsrat mit dem Sportvorstand schon seit mehreren Stunden. Danach war klar: Der Sieglos-Trainer Dutt (49) muss gehen!  Mehr...

Leverkusen Stefan Reinartz wird verletzt am Spielfeldrand behandelt.
Augenhöhlen-Bruch!

Bayer Leverkusens Abwehrspieler Stefan Reinartz zog sich beim 1:0 gegen Schalke 04 einen Augenhöhlenbruch zu.  Mehr...

Torschütze Hakan Calhanoglu (r.) freuts sich mit Lars Bender.
1:0 gegen Schalke 04

Bayers Feierbiester zelebrierten ihren 1:0-Triumph wie einen Befreiungsschlag. Und das durften sie auch. Sie krönten die Woche nach dem Sieg in der Königsklasse gegen St. Petersburg mit einem fulminanten Spiel und stürmten in der Tabelle auf Platz vier.  Mehr...

Nachschuss - Der KURIER-Sportkommentar
KURIER auf Facebook
Aktuelle Videos
Sporttabellen
Top Stories
Neueste Bildergalerien
Berliner KURIER