Die freche Berlinerin
Schauspielerin und TV-Moderatorin Ruth Moschner schreibt jeden Freitag im Berliner KURIER. Lesen Sie hier alle Folgen...

Nur ein Marketing-Gag?: Die Van der Vaarts: Eine Ehe wie holländische Tomaten


Die van der Vaarts

Manche Ehen sind wie Tomaten aus Holland. Außen saftig, prall und süß. Wenn man aber reinbeißt, wird es geschmacklos. Oder wie sollte man es sonst bezeichnen, wenn sich das „Couple Of The Year 2007“ nach dem gleichnamigen Titel des berühmten Goethe-Dramas verabschiedet.

Für alle, die „Faust“ nicht kennen, Dieter Bohlen soll einst bei Verona ähnlich blauäugig gehandelt haben. Das ist nicht das, was ich vom neuen Jahr erwartet habe. Das geht mir alles viel zu schnell! Silvester die Trennung und direkt danach schon mehr Presse-Interviews als zum Thema „Weltfrieden“. Wo und wann bitte kam die Trauerzeit, in der man Chips und Nussnougatcreme in sich hineinstopft und sich im unförmigen Jogginganzug zu Hause verkriecht, weil man nichts und niemanden sehen möchte?

Offensichtlich wird diese Phase einer sterbenden Liebe übersprungen, wenn man aus einem Land kommt, wo sowieso alles lecker nach Gouda riecht. Das Glück von Barbie und Ken ist wie Scheiblettenkäse. Bei zu viel strahlend-heißem Kunstlicht schmilzt es zu einem unförmigen Klumpen zusammen. Ähnlich muss es jetzt den beiden Wachsfiguren ergehen, denn Sylvie ohne Rafael ist wie Micky ohne Maus, wie Fußball ohne Tor, wie Wäsche ohne Reiz.

So wie der Weihnachtsmann eine Erfindung der Industrie sein soll, um mehr Brause zu verkaufen, ist die Liebe der van der Vaarts nur ein Marketing-Gag und alles war von Anfang an so geplant? Vielleicht sehen wir Rafael bald im Dschungelcamp Maden sortieren und Sylvie ist das Model für die Scheidungskollektion der allseits beliebten Glitzerfee Harald Glööckler? Eines ist auf jeden Fall sicher: Wir werden es erfahren. Selbst, wenn wir es nicht wollen.

Mehr dazu

Schauspielerin und TV-Moderatorin Ruth Moschner schreibt jeden Freitag im Berliner KURIER

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Die freche Berlinerin
Anti-Facebook

Lieber Künstler gucken als Facebook-Gruppen  Mehr...

Rosetta-Po

Eigentlich sollte man dieser Tage ausschließlich über Rosetta sprechen. Leider bin ich an einem wesentlich unwichtigeren, aber mindestens genauso großen Ding hängengeblieben: Kim Kardashians ganz privater Rosetta!   Mehr...

Der GDL-Vorsitzende Claus Weselsky
GDL-Chef Weselsky

Verspätungen sind heutzutage normal. Selbst der Novemberblues, der bei mir sonst immer schon Mitte Oktober mit einer ordentlichen Portion Schokolade bekämpft werden muss, ist dieses Jahr nicht planmäßig.  Mehr...

Leute
72 Seiten Echt Berlin für nur 4,95 Euro!
KURIER auf Facebook
Neueste Bildergalerien
Sonderbeilagen & Prospekte
KURIER-Rechtsexperte Wolfgang Büser beantwortet Ihre Fragen zum Mietärger

KURIER-Rechtsexperte Wolfgang Büser beantwortet Ihre Fragen rund um Wohnung und Miete.

Blaulichtkurier
Krimi-Blog
Mensch Meyer - Die Kolumne von Chin Meyer
Blog - Voller Ernst von Gerhard Lehrke
Die freche Berlinerin - Kolumne von Ruth Moschner
Berliner Jobmarkt
Top Stories
Berliner KURIER
Noch mehr Bildung und Allgemeinwissen

Hier geht's zu noch mehr Bildung und Allgemeinwissen.