E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz

Hollywood-Stars veräppelt?: Nach "Wetten, dass ..?"-Auftritt: Tom Hanks lästert über Lanz

Markus Lanz und Tom Hanks

Markus Lanz und Tom Hanks

Foto:

dpa

Die Hollywood-Stars Tom Hanks (56) und Halle Berry (46) sollten DIE Stars der zweiten „Wetten, dass..?“-Sendung von Markus Lanz (43) sein. Glanz und Hollywood-Glamour auf der Couch in Bremen. Doch irgendwie ging das daneben. Hanks und Berry kommen sich im Nachhinein jedenfalls ziemlich veräppelt vor, wie sie dem Berliner KURIER erzählten ...

„Ich fühlte mich, als wäre da eine große Mauer um ,Wetten, dass..?’ herum, die wir einfach nicht durchbrechen konnten. Egal, wie sehr wir es auch versuchten“, sagt Hanks. „Wie könnt ihr Deutschen den ganzen Abend dort sitzen und euch drei Stunden lang diese Show ansehen?“

Halle Berry fragt etwas verängstigt: „War es schlimmer als sonst?“ Die einhellige Antwort der anwesenden Journalisten: „Ja!“ Tom Hanks darauf: „Ich erkläre euch jetzt mal, wie das für uns war. Wir Schauspieler haben diese ganzen Experten um uns herum, die uns sagen: ,Du wirst heute in der größten Show Deutschlands sein. Das ist ein echter Straßenfeger. Wie die Oscars! Die größte Show, die es gibt! Michael Jackson hat dort auch schon gesungen. Du musst es einfach machen!’“

Deshalb sagte Hanks erneut zu. „Das nächste, woran ich mich erinnere, ist, wie ich dort mit einem Katzen-Hut auf der Bühne stehe! Und der Moderator hüpft in einem Kartoffelsack an mir vorbei!“

Hanks fühlte sich, als wäre er im falschen Film. Dabei wollten er und Halle Berry doch eigentlich nur für ihren neuen Streifen „Der Wolkenatlas“ werben ... Nicht Hanks’ erster Promo-Auftritt bei „Wetten, dass..?“. Im Januar 2003 saß er schon einmal bei Thomas Gottschalk (62) auf der Couch. Der Unterschied zu damals: Heute müssen auch die Hollywood-Stars drei Stunden auf dem fahrbaren Sofa hocken. Bei Thommy schneiten sie nur kurz rein, sagten ein paar nette Worte – und flogen wieder nach Hause. Von peinlichen Auftritten deutscher Sternchen blieben sie meistens verschont. Nicht so am Wochenende.

Halle Berrys Blick, als Atze Schröder (47) im pinken Jogginganzug ins Studio kam, sprach Bände. Sie sagt: „Ich war verwirrt, fragte mich, ob der Mann verrückt ist.“ Tom Hanks fügt hinzu: „Erst der Übersetzer erklärte uns, dass das ein bekannter deutscher Comedian sei ...“