E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz

Reinhold Robbe: SPD-Mann im Fadenkreuz der Agenten

K11-21_71-113394847_RGB_ori

SPD-Politiker Reinhold Robbe (62).

Foto:

dpa

Berlin -

Im Fadenkreuz eines Mullah-Agenten. Mitten in Berlin, wochenlang. Betroffen: SPD-Politiker Reinhold Robbe (62). Ausgespäht bis weit ins Privatleben. Nun saß er dem mutmaßlichen Spion gegenüber.

Kurzer Blick zum Angeklagten: „Bemerkt habe ich den Mann nicht.“ Haider S.M. (31) mit verlegenem Lächeln. Er soll im Auftrag des iranischen Geheimdienstes zusammengetragen haben, was er über Robbe fand. Hunderte Fotos aus dem Netz und solche, die er heimlich geschossen habe. 32 Videos außerdem. Elf Power-Point-Präsentationen fand man.

Robbe ruhig und bedächtig: „Als ich davon hörte, war ich mehr als erstaunt.“ Die Bilder von Orten, die der damalige Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft aussuchte, scheinen zum Bewegungsprofil zusammengestellt. Robbe: „Wege von der U-Bahn oder vom Bus zum Büro stimmen.“

K11-21_71-113395271_RGB_ori

Vor Gericht verbarg der Angeklagte sein Gesicht vor den Fotografen.

Ein Mann, der verdeckt auf der Lauer lag. Und an das Mullah-Regime angebliche Details aus dem familiären Umfeld des Politikers weitergegeben haben soll. Wie Wohnungen, die er dem Politiker aus Charlottenburg zuordnete, und Verwandte. Der Richter: „Von einer Ehefrau, zwei Söhnen und auch von Enkelkindern ist die Rede.“ Robbe, Ex-Wehrbeauftragter des Bundestags, kopfschüttelnd: „Viele Dinge sind konstruiert.“ Er hat einen Partner.

Die Anklage geht davon aus: „S.M. wollte Ziele für mögliche Anschläge gegen israelische und jüdische Einrichtungen sowie deren Repräsentanten in Deutschland und Frankreich ausforschen.“ Drahtzieher sei dabei die iranische Elitetruppe „Quds“ gewesen. Eine gefürchtete Spezialeinheit, „Todfeinde Israels und der Juden“. Haider S.M., der 2012 aus Pakistan kam und in Bremen ein Studium begann, schweigt bislang vor dem Kammergericht – „auch aus Angst“. KE. 


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?