E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz

Finanz-Check: Teurer Strom und miese Zinsen

IMG_6036

Hoch erfreut zeigt Annette (51) das Ergebnis des Haushalts-Checks: 1551 Euro Ersparnis im Jahr. Unser Experte Ron Perduss freut sich mit.  

Foto:

Privat

Lichterfelde -

Der letzte Haushalts-Check von radioBerlin 88,8 und KURIER führte uns zu Annette (51) und ihrem Sohn Jefferson (17) in Lichterfelde. Die Stromkosten und verschenkte Zinsen waren die ärgerlichsten Kosten-Treiber.

Mit Kaffee und warmen Zimtschnecken werden unsere Experten in Lichterfelde empfangen. Annette (51) und ihr Sohn Jefferson (17) haben um Rat der Finanz-Checker von KURIER und radioBerlin 88,8 gebeten. 

Auf Anhieb findet Hermann-Josef Tenhagen (52) vom Verbraucherportal finanztip.de gleich die ersten Preistreiber: die Strom- und Gastarife. Mit einem Wechsel zu Grünwelt Energie und Klickenergie sparen die beiden 533 Euro! Zusätzlich empfehlen unsere Checker die Energieberatung der Verbraucherzentrale Berlin. Der Grund: Annette und Jefferson verbrauchen über 3000 kWh. Eigentlich zu viel für 2 Personen – mehr Spar-Potenzial winkt. Die 51-Jährige ist bereits jetzt begeistert: „Über 500 Euro. Unglaublich“. 

Die Experten durchkämmen weiter die Unterlagen. Der Ratenkredit für das Auto läuft aus. Tenhagen rät von einer Umschuldung ab, besser sei die komplette Rückzahlung durch das Ersparte. 200 Euro im Jahr sind hier drin. Apropos Erspartes: Das Sparbuch auf Tages- und Festgeldkonten beim Anbieter Leaseplan zu verteilen, wird dank besserer Zinsen mit 390 Euro Jahr belohnt. 

Bei Hausrat- und Haftpflichtpolice können mit einem Wechsel zu GVO und Haftpflichtkasse Darmstadt 76 Euro gespart werden. Auch die Krankenversicherung gibt es bei der hkk für 171 Euro günstiger. 

Annette öffnet den Umschlag, in dem sich das Gesamtersparnis verbirgt: 1551 Euro! Die 51-Jährige ist verblüfft: „Das hätte ich nie gedacht“. Annette hat schon eine Verwendung für den unerwarteten Geldsegen. Eine Reise nach London habe sie Jefferson schon lange versprochen. Dank der Checker von KURIER und radioBerlin 88,8 steht nun ordentlich Reise-Budget zur Verfügung.