E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz

Einsatz gegen Hundekiller: Der Giftköder-Subbotnik

Der Politiker spricht von Giftköder-Hochburgen wie rund um den Müggelsee, im Weddinger Schillerpark oder in Friedrichsfelde in der Grünanlage zwischen Schwarzmeer- und Moldaustraße. „Seid wachsam“, steht ganz oben auf Facebook.

Eine Schock-Meldung nach der anderen ist aufgeführt: Ein vergiftetes Geflügelherz im Bereich Soorstraße (Westend), 17 Rasierklingen-Köder in der Lichtenrader Pechsteinstraße. Und einem Hund wurde sogar in der Rolandstraße (Niederschönhausen) vom Balkon aus ein Giftköder vor die Nase geworfen– Frauchen Nadine verhinderte Schlimmes.

Thorsten Schatz: „Gift-Funde sollten zur Anzeige gebracht werden. Es liegt eine Straftat vor, für die Haftstrafen drohen.“

Die CDU fordert schon lange vom Senat einen landeseigenen Warnatlas, der online öffentlich zugänglich ist. Mitarbeiten sollen Tierärzte, Ordnungs- und Grünflächenämter sowie die Polizei. „Der Senat hat sich bereits positiv geäußert“, sagt Schatz.

Such-Aktionen in anderen Bezirken sind übrigens angedacht.

vorherige Seite Seite 2 von 2