E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz

Auch die BVG fand's lustig: Spaßvögel bauen Spießer-Vorgarten in der U-Bahn

Heute im Berliner U-Bahnhof gesichtet!Das hat zwar mit Graffiti nichts zu tun, es war uns aber trotzdem wert, es zu...

Posted by BerlinWriters on Freitag, 4. März 2016

Berlin -

Guerilla-Spaßvögel haben schon wieder zugeschlagen: Offenbar im U-Bahnhof Yorckstraße ist in einer Nacht- und Nebelaktion ein kleiner Spießer-Vorgarten mit Gartenzwerg, Deutschlandfahne und Kunstrasen entstanden.

Wer hinter der Aktion steckt, ist unklar. Die Facebook-Seite BerlinWriters veröffentlichte Fotos von dem schrägen Kunstwerk. 

Vor kurzem machte eine ähnliche Aktion Schlagzeilen: Aktionskünstler hatten in einem U-Bahnschacht eine komplett eingerichtete Mini-Wohnung errichtet (KURIER berichtete). 

Mitarbeiter der BVG haben die Installation schon am Freitag wieder abgeräumt. "Wir fanden das zwar ganz lustig. Trotzdem ist es eine Brandlast", erklärt BVG-Sprecherer Petra Reetz auf Anfrage. Potentiellen U-Bahn-Künstlern rät sie, geplante Aktionen einfach vorher mit der BVG abzusprechen. "Es gab bei uns auch schon offizielle Kunstaktionen". Fragt sich, ob die Guerilla-Aktivisten darauf eingehen.  JSt/tku