E_Paper_BK
BERLINER KURIER - Berlins ehrliche Boulevardzeitung im Netz

1. Mazda IGA-Lauf: KURIER-Lauf mit Regen-Dusche

Berlin -

„Bei schönem Wetter kann ja jeder laufen.“ Das dachten sich die Teilnehmer des 1. Mazda IGA-Laufs durch die Gärten der Welt und trotzten dem Dauerregen mit guter Laune und großen Leistungen.

Der KURIER lud ein und 1257 Läufer kamen. „Das war echt super“, freute sich die 24-jährige Maria. Zusammen mit ihren Freundinnen Julia (25) und Susanne (23) lief sie die 5-Kilometer-Strecke. „Nur ein bisschen nass war es ...“

Ein bisschen ist gut. Pünktlich zum Start begann es heftig zu regnen. Und hörte nicht mehr auf. Auch nicht, als um 10 Uhr Maria und Co. an den 5-Kilometer-Start gingen. Trotzdem wurden tolle Zeiten gelaufen.

Mit 19 Minuten und 5 Sekunden war Sebastian Knecht der Schnellste auf der kurzen Strecke. Bei den Frauen lief Wiebke Frank (24:51 Minuten) allen davon. Und Maria? Die wurde tolle Dritte (25:07 Minuten) und jubelte über den Gewinn – zwei Karten für ein Spiel der Zweitliga-Kicker des 1.FC Union.

Zum Abschluss waren die 10-Kilometer-Läufer erstklassig unterwegs. Der Sieger Christoph Neutzner benötigte lediglich 38 Minuten und 53 Sekunden. Beste Frau auf der längsten Strecke war Michaela Wecker in 49 Minuten und 31 Sekunden.

Tolle Zeiten! Wenn man bedenkt, dass die Strecke in Wirklichkeit 800 Meter länger war, weil der Veranstalter „Berlin läuft!“ alle Sportler um die Mega-Matsch-Pfützen herum dirigierte und so verhinderte, dass der 1. Mazda IGA-Lauf ins Wasser fiel.