Auto
Informationen und Trends rund um das Thema Autos.

Verrückte Autos: Fiat baut Panda-Monster-Truck


Foto: Hersteller

Was hat Fiat da bloß geritten? Für einen Werbespot, der im Januar ins Fernsehen kommt, hat der Hersteller den schnuckeligen Panda in einen martialischen Monster-Truck verwandelt. Wir zeigen das irre Gefährt und andere Auto-Verrücktheiten.

Ab Januar wird das Einzelstück „Fiat Panda Bigfoot“ in einer Fernsehwerbung für den Panda 4x4 zu sehen sein. Der martialische Monster-Truck ist 3,90 Meter hoch, 3,80 Meter lang und 2,50 Meter breit. Zwei Wochen Bauzeit hat sich Fiat genommen, um aus einem einfachen Allrad-Panda ein solches Monster zu bauen.

Ein bisschen Jeep, ein bisschen Panda

Die Karosserie stammt von einem Panda, das Fahrwerk stammt aus der amerikanischen Konzern-Verwandtschaft, genauer gesagt von einem Jeep CJ7. Auch die Landmaschinen-Reifen stammen von Traktoren-Modellen aus dem weitverzweigten Fiat-Konzern.

Wie der Bigfoot-Panda sich im Gelände anstellt, ist ab Januar im Fernsehen zu sehen. Bilder des verrückten Monster-Trucks und anderer irrer Auto-Kreationen sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Auto
Nach dem missglückten Elchtest stattete Mercedes die erste A-Klasse (im Bild) serienmäßig mit ESP aus - mit dem System kippte das Modell bei harten Ausweichmanövern nicht mehr um.
RKDS- und ESP-Pflicht

Ab dem 1. November 2014 müssen Neuwagen das Reifendruckkontrollsystem (RDKS) und Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) an Bord haben. Das kann teuer werden, erhöht aber die Verkehrssicherheit. Kfz-Experten erklären, was Autofahrer wissen müssen.  Mehr...

Das Abschleppseil darf nicht länger als fünf Meter sein.
Autopanne

Nein, meine Herren, hier wird Ihnen nicht erklärt, wie Sie eine Frau aufreißen. Stattdessen erfahren Sie hier, alles was Sie wissen müssen, um ein liegengebliebenes Fahrzeug richtig abzuschleppen. Vielleicht sitzt im nächsten Pannen-Wagen ja eine abschleppbedürftige Frau...  Mehr...

Grenzschild „Niederlande“ an der deutsch-niederländischen Grenze in Gronau (Kreis Borken). Kommt bald die Rache-Maut aus den Nachbarstaaten?
Niederlande, Belgien

Der nordrhein-westfälische Verkehrsminister Michael Groschek (SPD) befürchtet Ärger mit Deutschlands Nachbarn bei der Einführung einer Pkw-Maut. „Es wird eine „Rache-Maut“ geben“, prophezeite Groschek am Freitag im rbb-Inforadio.  Mehr...

Auto
Aktuelle Videos
Bildergalerien Auto
Top Stories
Berliner KURIER