Archiv

Häppchen aus Holland


TIPPS UND TRENDS Als Robert van Hummel (55, Foto) vor zehn Jahren nach Berlin kam, fehlte ihm eins: der niederländische Snack. Mittlerweile führt er die einzige niederländische Snackbar in Berlin. In seinem kleinen Imbiss in Kreuzberg bietet er Käsesoufflé (2,50 DM), Fleischragout-Klöße (6 Stück 2,50 Mark), "Berehap" (Rinderhackscheibe mit Zwiebeln im Bierteig, 4,50 Mark) ebenso an wie die berühmte Fleischkrokette (2,50 Mark) und natürlich Pommes. "Sie müssen stets cross, geschmacks- und geruchsneutral sein", lüftet Robert van Hummel das Qualitätsgeheimnis und rät, sie doch mal mit seiner hausgemachten Erdnuss-Sauce (4 Mark) zu probieren. Viele Neu-Berliner aus dem Rheinland sind bei van Hummel übrigens schnell auf den Geschmack gekommen und genießen in dem kleinen Kreuzberger Imbiss durchaus ein bisschen Heimat. "Hummel Snacks aus Holland", Reichenberger Straße 27, S 6170 93 85; Di.-Fr. 13-22/Sa. 14-22/So. 14-19 Uhr

comments powered by Disqus
Aktuelle Videos
Geißlers Nachschlag: Der Ex-CDU-Generalsekretär im politischen Un-Ruhestand schreibt jeden Montag im KURIER
Sonderbeilagen & Prospekte
Sprengstoff: Journalist und Politik-Berater Michael H. Spreng schreibt im KURIER!
Blaulichtkurier
Top Stories
Neueste Bildergalerien
Berliner KURIER