Archiv

30. GEBURTSTAG Musiker aus Prenzlauer Berg touren mit ihrem größten Fan: Engerling: Ihren Blues finden auch Amis toll


Blues muss nicht immer aus den USA kommen. Auch die Deutschen haben ihn ganz gut drauf. Wie diese vier langhaarigen Herren aus Prenzlauer Berg, die jetzt mit ihrer Band Engerling den 30. Geburtstag feiern. Ihren Blues mit deutschen Texten lieben sogar die Amis. "Engerling" - die etwas andere Ost-Kultband: Sie sind nicht so laut wie die Puhdys. Und auch in den Hitparaden tauchen die Lieder der Jungs um Wolfram Bodag nie auf. Aber gerade auf die stillen Songs ("Mama Wilson") fahren noch heute die Fans ab wie beim ersten Konzert 1975. Ihr größter Fan kommt allerdings aus den USA: Blues-Legende Mitch Ryder, der mit den Berlinern seit 1992 durch Europa tourt, mit ihnen Platten aufnimmt. "Unvorstellbar", sagt Bodag. "1988 musste ich stundenlang nach Karten anstehen, um ihn im Palast der Republik zu sehen." Nun steht er mit seinem Vorbild selbst auf der Bühne. Viel Zeit zum Feiern bleibt der Band allerdings nicht: "Engerling" nimmt gerade ihre neue CD auf (kommt im Oktober). Im Herbst stehen sie wieder mit Mitch Ryder im Berliner Studio. Dafür gibt es aber Geschenke für die Fans: Ihre fünf Studio-Alben in einer CD-Box (bei Amiga) und am 27. Mai spielen sie in der "Knorre" (Revaler Straße). Foto: M. Hartmann

comments powered by Disqus
Aktuelle Videos
Geißlers Nachschlag: Der Ex-CDU-Generalsekretär im politischen Un-Ruhestand schreibt jeden Montag im KURIER
Sonderbeilagen & Prospekte
Sprengstoff: Journalist und Politik-Berater Michael H. Spreng schreibt im KURIER!
Blaulichtkurier
Top Stories
Neueste Bildergalerien

Berliner KURIER